Biometrische Augenvermessung – eine neue Dimension für Gleitsichtbrillen

Rothaarige Frau mit langen Haaren und Brille

Präzision und genaue Daten der Augenbeschaffenheit sind in der Augenoptik die Grundlage, um für Brillenträger das perfekte Seherlebnis zu erzielen. Besondres wenn es um den Schliff von Gleitsichtgläsern geht. Deshalb setzen wir bei Optik Westermeier nun auf biometrische Augenvermessung und bieten Ihnen mit unserem neuen Gerät Oculus Myopia Master einen ganz besonderen Service. 

Präzision und Perfektion

Was haben Schneeflocken und menschliche Augen gemein? Erst einmal nichts. Und doch verbindet sie etwas ganz entscheidendes. Jede Schneeflocke ist unverkennbar individuell und gleicht keiner anderen – so wie das menschliche Auge. Zahlreiche biometrische Parameter machen unser Sehorgan einzigartig wie ein Fingerabdruck.
Gerade, wenn es um die Wahl der passenden Brillengläser geht, helfen uns Optiker Vermessungsdaten der Augen.
Es gilt deshalb: Je mehr Daten wir über Ihre Augen haben, desto präziser können wir beispielsweise Gleitsicht-Brillengläser auf Ihre persönlichen Sehbedürfnisse abstimmen. Bisher verwendete die Augenoptik dafür herkömmliche Vermessungsgeräte. Sicher haben Sie schon das eine oder andere bei einer Augenuntersuchung kennengelernt.

Wir bei Optik Westermeier legen dabei großen Wert auf digitale Augenvermessung. Das bedeutet nicht nur einen höhere Präzision der Messwerte, sondern bringt vor allem eins: mehr Tragekomfort und gestochen scharfe Sicht.

Deswegen haben wir uns bereits vor einigen Jahren für die digitale Brillenglasbestimmung entschieden. Mit diesem Gerät können wir in 0,01 Dioptrien-Schritten messen. Das ist weit mehr als unsere Augen unterscheiden können. Nun erweitern wir unseren Beratungs-Service um ein neues Gerät: Oculus Myopia Master für die biometrische Vermessung von Augen.

Biometrische Augenvermessung

Unser neues Gerät erfasst bei der biometrischen Augenvermessung auch Daten wie die Länge des Auges, den Augendrehpunkt und den Pupillendurchmesser. Gerade bei der Fertigung von Gleitsichtgläser sind diese Parameter entscheidend. Sie machen bei der Modellierung von Gleitsicht-Brillengläsern den Unterschied. Denn jetzt können wir auch die individuelle Beschaffenheit Ihrer Augen berücksichtigen. Dank der biometrischen Daten können wir nun Ihre Gleitsichtbrille noch stärker individualisieren. Die Gleichsicht-Brillengläser sind dadurch noch präziser auf Ihre Augen abgestimmt. Genau das bietet Ihnen das perfekte Seherlebnis. 

Was bringt biometrische Augenvermessung?

Um die individuelle Beschaffenheit von Augen zu erfassen, ist wichtig zu verstehen, wie Fehlsichtigkeit verursacht wird: Die Brechkraft und die Baulänge des Auges spielen dabei eng zusammen. Bei Kurzsichtigkeit beispielsweise wird der Augapfel mit der Zeit immer länger. Ein normal gewachsenes Auge ist 24 Millimeter lang, ein kurzsichtiges bis zu 26 Millimeter und mehr. Die Baulänge des menschlichen Auges kann um bis zu 7,5 Millimeter in einem Bereich von 20.0 Millimeter bis 27,5 Millimeter variieren. Dank biometrischer Augenvermessung lässt sich dies nun genau vermessen. So können wir Ihre Gleitsichtbrille perfekt auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen.

Nahaufnahme eines braunen Frauenauges

Was bedeutet Brechkraft des Auges?

Mit Brechkraft des Auges, auch Refraktion genannt, ist gemeint wie stark Lichtstrahlen brechen, die auf das Auge treffen. Dafür sorgt vor allem die Hornhaut. Das Licht gelangt dann auf Pupille und Linse, wo es ebenfalls gebrochen wird. Dadurch kommen die Strahlen gebündelt auf der Netzhaut an. Und damit im Bereich des schärfsten Sehens. Die Brechkraft des Auges ist für perfektes Sehen entscheidend. Gemessen wird sie in Dioptrien. 

Digitale Präzision für ein perfektes Seherlebnis

Bisher wurden bei der Augenvermessung für die Brillenglasherstellung auf vereinfachte Standardmodelle gesetzt. Biometrische Parameter spielten kaum keine Rolle. Dabei sind sie entscheidend. Gerade wenn berücksichtigt wird, dass die Baulänge des Auges von Mensch zu Mensch stark variieren kann. Aber auch Parameter wie Augendrehpunkt und der Pupillendurchmesser spielen bei der Augenvermessung eine wichtige Rolle. Sie sind ebenso individuell wie die Länge des Auges. Die biometrische Vermessung mit Oculus Myopia Master zeigt dies deutlich. Nun sind wir in der Lage diese wichtigen Parameter bei der Brillenglasfertigung miteinfließen zu lassen. Nur so entsteht das individuelle Bild Ihrer Augen. 

Wie funktioniert die Vermessung?

Das Schöne an unserem neuen Gerät ist, Sie brauchen nichts weiter tun, als 180 Sekunden lang Ihre Augen messen zu lassen. Dazu legen Sie Kinn und Stirn auf die vorgesehene Halterung auf. Fertig. Nun sind wir an der Reihe und vermessen Ihre Augen präzise. Die Daten inklusive biometrischer Parameter bilden dann die Grundlage, um die Brillengläser nach den individuellen Eigenschaften Ihres Auges zu modellieren.  

Hoher Tragekomfort

Dass sich die biometrische Vermessung der Augen auszahlt, belegt eine Studie der Universität St. Gallen, die gemeinsam mit Opti Swiss, der Hersteller unseres neuen Geräts, entstanden ist. 99 Prozent der für eine Umfrage Befragten sind begeistert von der Tiefenschärfe. 96 Prozent beschreiben die Wahrnehmung von Farben und Kontrasten als hervorragend und 92 Prozent empfinden die Seh-Bereiche von nah bis fern als sehr komfortabel.

Aber überzeugen sich am besten selbst von der Präzisions-Messung für Ihre neue Gleitsichtbrille und vereinbaren Sie einen Beratungstermin. 

Ihnen gefällt unser Blog? Jetzt unsere Beiträge kostenlos abonnieren