Computerbrillen

brennende-Augen-pexels-Optik-Westermeier

Schluss mit brennenden Augen

Ein Jucken überkommt die Augen. Sie sind trocken, gerötet und müde. Mal wieder zu lange in der Arbeit auf dem Bildschirm gestarrt. Jetzt wird’s dringend Zeit, den Augen mehr Entspannung zu gönnen. Wir sagen Ihnen wie.

computerarbeit-pexels-optik-westermeier

Immer mehr Menschen arbeiten in Büros vor digitalen Bildschirmen, nutzen Tablets und Smartphones, um Privat- und Arbeitsleben im Griff zu haben. Wir sind ständig online – ein Leben ohne digitale Geräte ist für viele undenkbar. Klar macht es Spaß, sich mal schnell über Whatsapp für den Abend zu verabreden oder auf Facebook, die neusten Nachrichten zu checken.  Im Berufsleben geht ohne Rechner sowieso fast gar nichts mehr. Doch spätestens, wenn die Augen zu jucken anfangen und der Nacken steif ist, wird es höchste Zeit zu handeln.

Bildschirmarbeit und Kurzsichtigkeit

Heutzutage ist es völlig normal den Augen Schwerstarbeit zuzumuten. Je intensiver und länger ein Bildschirm, gleich welcher Größe, betrachtet wird, desto weniger bewegen sich die Augen. Die Folge: Sie werden trocknen. Im schlimmsten Fall kann sich die Sehkraft langfristig verschlechtern.
Ein Trend dahin macht sich schon jetzt bemerkbar: Das European Epidemiology Consortium hat in einer Studie herausgefunden, dass in Europa fast 47 Prozent der 25- bis 29-jährigen kurzsichtig sind. Sie benötigen für den Blick in die Ferne Sehhilfen. Bei den 55- bis 59-jährigen dagegen sind es nur 28 Prozent, die Unterstützung beim Weitsehen brauchen.

Tipp-Volkskrankheit HandynackenVolkskrankheit Handynacken

Handy in der Hand und den Kopf gebeugt – eine alltägliche Position, die aber nicht ohne Folgen bleibt. Der sogenannte Handynacken tritt dann auf, wenn der User zu lange in einer Position verharrt. Der Nacken wird steif und schmerzt, die Augen brennen. Um langfristige Schäden zu vermeiden, lohnt es sich den Rücken zu stärken. Mehr dazu. goo.gl/xJdHGb

Computerbrillen – Wellness für die Augen

Was also tun? Auf Computerarbeit verzichten? Geht nicht. Freunde nur noch anrufen – ist langweilig. Mit einer Bildschirmbrille deren Gläser für das Sehen in die Nähe ausgerichtet sind, lässt sich eine Überanstrengung der Augen vermeiden. Dank der speziell geschliffenen Gläser wird der Bereich von nah und mittleren Distanzen scharf dargestellt. Das entspannt das Auge und beugt Ermüdungserscheinungen vor. Der Brillenträger muss seinen Kopf nicht unnatürlich verrenken, die Nackenmuskulatur bleibt ebenfalls entspannt. Eine Bildschirmbrille eignet sich deshalb für lange Arbeitszeigen vor dem Rechner, Tablet oder Smartphone und schützt die Augen. Dabei werden die individuellen Bedürfnisse des Trägers und seiner Augen berücksichtigt. Bildschirmbrillen sind deswegen immer Spezialanfertigungen, die von einem fachkundigen Optiker durchgeführt werden sollten.

Während bis vor einigen Jahren Computerbrillen vor allem für Träger von Gleitsichtbrillen empfehlenswert war, hat sich das inzwischen geändert.
Auch junge Menschen sollten bewusst auf Computerbrillen setzen, um ihren Augen nicht nur ein Wellnessprogramm zu gönnen, sondern um langfristig eine Kurzsichtigkeit zu vermeiden.

 

Mehr als drei Stunden vor dem Bildschirm?

Wenn Sie mehr als drei Stunden täglich vor dem Bildschirm sitzen, ist eine Computerbrille die richtige Entspannungs-Kur für die Augen.
Lassen Sie sich von uns beraten, welche Brille, sich für Sie am besten eignet. Nutzen Sie am besten unseren kostenlosen Service  und vereinbaren einen Termin bei uns.

PS: Wir beraten Sie aber auch gerne, wenn Sie spontan bei uns vorbeikommen. Unser Ladengeschäft befindet sich unweit des Lerchenauer Sees in München.

Nö, brauch‘ ich nicht

Sie sind davon überzeugt, dass Sie keine Computerbrille brauchen?

Dann schauen Sie sich doch mal die Geschichte von Max an.

Tipp-pexels-Optik-Westermeier6 Augen-Entspannungs-Sofort-Tipps

  • Für perfekte Lichtverhältnisse sorgen: Weder Tageslicht noch künstliche Beleuchtung dürfen blenden
  • Richtige Position des Monitors: Idealerweise befindet sich die Oberkante des Bildschirms auf Augenhöhe oder leicht darunter
  • Entspannt sitzen: Schreibtisch und Stuhl sollten individuell einstellbar sein.
  • Für frische Luft sorgen: Regelmäßiges Lüften ist wichtig, die Luftfeuchtigkeit sollte bei 40 bis 60 Prozent liegen.
  • Pausen entspannen die Augen: Lieber mehrere kurze Pausen als eine lange. Regelmäßiges Blinzen tut gut, ebenso wie ausgiebiges Gähnen.
  • Richtige Blickrichtung wählen: Die Blickrichtung auf den Bildschirm sollte idealerweise parallel zur Fensterfront und Beleuchtung verlaufen.

Quelle: Kuratorium Gutes Sehen e.V.

9 thoughts on “Computerbrillen

  1. wolfgang Krähenbühl says:

    Ich arbeite sehr viel am Computer und ich merke das meine Augen immer mehr darunter leiden. Ich habe schon viel über Computerbrillen gelesen und überlege mir so eine anzuschaffen. Selbst drei Stunden empfinde ich als sehr anstrengend; ich mache immer nach 1 Stunde eine 5 min Pause.

  2. Mailin Dautel says:

    Dank der Heutigen Technik haben wir echt glück. Ob Gleitsichtbrille, Computerbrille oder einfach ein Weitsichtbrille, Heutzutage habenwir was wir brauchen. Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen ohne meine Brille zu leben.

    • Optik Westermeier says:

      Das stimmt – zum Glück sind auch die Materialien so gut, dass man es schon gar nicht mehr merkt, eine Brille auf der Nase zu haben.

  3. Jim Winkler says:

    Guten Tag und vielen Dank an den Author für diesen tollen Eintrag.
    Bei mir hat es tatsächlich schon im Kindesalter angefangen mit der Kurzsichtigkeit. Natürlich habe ich damals wie viele Kinder viel Zeit vor Computer und TV verbracht. Bisher nutze ich aber Kontaktlinsen die ich, erstaunlicher Weise ziemlich lange drin lassen kann ohne große Probleme zu bekommen. Von daher ist so eine Bildschirmbrille sicher sehr Sinnvoll aber ich bräuchte sie von daher nicht.

    • Optik Westermeier says:

      Super, dass Kontaktlinsen für Sie eine tolle Alternative für die Bildschirmarbeit sind. Und wenn die Augen nicht müde oder trocken werden, ist das umso besser. Denn manchmal kann das weniger Zwinkern vor dem Bildschirm trockene Augen begünstigen. Auch wenn Sie keine Ermüdungserscheinungen bemerken, schauen Sie regelmäßig in die Ferne und sorgen Sie für frische Luft. Unsere Augen-Entspannungstipps sind auch für Kontaktlinsenträger geeignet.
      Übrigens vielen Dank für das nette Lob zum Artikel, das hat uns sehr gefreut.

  4. Ferdinand Schneider says:

    Ich verbringe viel Zeit am Computer für meine Arbeit und manchmal merke ich, dass meine Augen müde werden oder dass ich nicht alles scharf sehe. Deshalb suche ich nach einer Computerbrille. Sehr gut, dass Sie auch diese Tipps geschrieben haben. Ich werde mehrere Kurze Pausen einplanen.

    • Optik Westermeier says:

      Vielen Dank für Ihre freundlichen Kommentar. Wir hoffen, dass wir Ihnen auch in Zukunft mit unseren Website-Inhalten Anregungen und Tipps geben können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.