LooL – ein Hauch von Brille

LooL-Frau in rotem Kleid mit Brille aus LooL-Brillenkollektion

Die spanische Brillenmanufaktur Etnia Eyewear hat mit seiner Tochtermarke LooL einen neuen Coup in der Welt der Brillen gelandet. Nur so viel sei an dieser Stelle verraten – wer eine fast nicht spürbare Brille sucht, liegt mit LooL genau richtig. 

Bei Brillen kommt es auf so vieles an, das sich unsichtbar im Rahmen, den Bügeln und den Nasenpads bemerkbar macht – mal abgesehen von der Qulität der Brillengläser. Viel Platz bleibt da den Brillendesignern nicht, um Ihre Kreativität für den perfekten Tragekomfort spielen zu lassen. Die Designer von LooL aber zeigen, wie innovativ Brillendesign sein kann.

Inspiriert von Barcelona

Sie beweisen mit der neuen Kollektion, dass Brillendesign nicht kompliziert sein muss. Vielmehr geht es um Einfachheit. Einfachheit im Erscheinungsbild, in der Assemblierung ergeben den Tragekomfort, den sich Brillenträgerinnnen und -träger wünschen. 

Als Inspiration dient den Kreativen hinter LooL ihre Heimatstadt Barcelona, die das Brillenlabel beherbergt. Wer schon einmal dort war und die kunstvollen Fassaden von Antoní Gaudí bewundert hat – und nicht nur das – weiß, dass hier das künstlerische Leben tobt. So prägte beispielsweise der spanische Künstler Javier Mariscal das Erscheinungsbild der Olympischen Spiele 1992, die in Barcelona stattfanden. 30 Jahre ist das inzwischen schon her, doch die Stadt hat von ihrer farbenfrohen Lebensfreude bis heute kein bisschen verloren. 

Farbe und Heiterkeit

Wahrscheinlich ist es die Unbeschwertheit der Stadt am Mittelmeer, die mit ihrem farbenprächtigen Erscheinungsbild auch Brillendesigner inspiriert. Was dabei herauskommt lässt sich an LooL genau ablesen. Geometrisch, ja fast schon architektonisch wirken die Brillenmodelle von LooL. Damit unterstreichen die Brillendesigner konsequent das moderne Erscheinungsbild der Kollektion, akzentuiert mit einer Farbpalette aus 11 Farben. Diese Brillen sind gemacht, um das den individuellen Charakter von Brillenträgerinnen und -trägern zu unterstreichen und nicht umgekehrt. Das gelingt mit unaufdringlichen Formen und mutigem Farbspiel. Und die haben es in sich. 

Ausgeklügelt und leicht

Wer einen Brille auf der Nase am liebsten nicht spüren will, liegt mit LooL völlig richtig. Mit vier Gramm ist ein Brillenrahmen aus der neuen Kollektion ein wahres Fliegengewicht. Ein Hauch von Brille, den der Mix aus stainless Steel, Sandvik 11r51 und Cromalyt® überhaupt erst ermöglicht. Der rostfreie Stahlrahmen mit spezieller Legierung wird durch Cromalyt zur farbigen Spielwiese für Designer. Dahinter verbirgt sich eine Komponente auf Basis von Rilsan, eine pulverförmige Kunststoffbeschichtung. Aber keine Sorge, die Beschichtung besteht als Basis aus pflanzlichen Rizinusölen und ist BPA-frei (Bisphenol A).

Schrauben locker? Das war einmal

Mit LooL haben die Kreativen ein neues Patent für ein Scharnier ersonnen, das keine Schrauben braucht. Zu dem geringen Gewicht kommt damit auch noch die unkomplizierte Assemblierung hinzu, da sich die Brillengläser innerhalb kurzer Zeit austauschen lassen. Denn der Material-Mix ist biegsam und bietet aber eine hohe Festigkeit. 

Metallbrille von LooL in dunkelrot

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Kommen Sie bei uns vorbei und probieren Sie von den neuen Brillen von LooL aus. 

Lesen Sie mehr von uns

in unserem Blog

Keinen Blogbeitrag mehr Verpassen – jetzt Anmelden

Nach oben scrollen