Look made in Italy – Trendbrillen mit Raffinesse

Das englische Wort „Look“ bedeutet übersetzt „Aussehen“, aber auch äußere Erscheinung. Der italienische Brillen-Hersteller Look made in Italy macht ihn zu seinem Markennamen. Dabei legt er Wert auf die Herkunft der Brillen. Wir erklären, was dahintersteckt. Brillen aus Italien Made in Italy ist nicht gleich Made in Italy. „Wussten Sie, dass die Bezeichnung „Made in Italy“ die Authentizität eines Produkts nicht eindeutig garantiert?“ So heißt es auf der Website von weiter lesen

Eyewear: La Matta und Kaos

Der Name ist so einprägsam, wie das Programm. Die Brillenkollektionen Kaos und La Matta des Brillenherstellers Area 98 stehen für Kreativität, Mut, Witz und Charme. Heben Sie sich doch durch ihr außergewöhnliches Design vom üblichen Mainstream ab. Aber sehen Sie selbst. Kreatives Kaos Rot-orange Töne verschwimmen ineinander, während der schwarze Farbton der Brille für Ruhe sorgt. Die munteren Farbkleckse, bekommen dadurch eine noch größere Leuchtkraft. Sie scheinen nicht nur zu weiter lesen

Wer war Ray Ban?

Hinter der Kultmarke Ray Ban verbirgt sich nicht der Name eines Designers, sondern viel mehr Sonnenbrillen für Piloten. Das war 1937. Dass sich die Brillen zum fast unverzichtbaren Fashion-Accessoire entwickelten, wusste damals keiner. Ray Ban und Pilotenbrillen werden zurecht in einem Atemzug genannt. Allerdings hatte die Erfindung des so berühmten dreieckig gerundeten Metall-Brillengestells mit Modetrends nichts zu tun. Vielmehr waren es praktische Gründe, warum Ray Ban erfunden wurde. Blick in weiter lesen